Wichtige E-Mail-Metriken & wie man sie interpretiert

l

Autor: Thomas Bunte

Datum: 18. Mai 2015

Kategorie: News

Schlagwörter: E-Mail- & Newslettermarketing

1. Öffnungsrate:

Wichtige E-Mail-Metriken & wie man sie interpretiert 1Die Öffnungsrate ist der Prozentsatz der Empfänger, die Ihre E-Mail geöffnet haben. Durch die Verfolgung dieser Prozentsätze wissen Sie im Laufe der Zeit, wie gut Sie Ihre Kundenbasis mit Ihrem E-Mail-Marketing erreichen.

Erhöhen Sie Ihre Öffnungsrate:

Ihre Betreffzeile ist der wichtigste Faktor für Ihre Öffnungsrate. Sollte Ihre Öffnungsrate besonders niedrig sein, müssen Sie Ihre „Betreffzeilen-Strategie“ überprüfen. Diese muss überzeugend und aufmerksamkeitserregend, dennoch klar, prägnant und auf den Punkt sein. Sie können auch versuchen “Split Testing“ zu benutzen  um herauszufinden, welche Betreff-Zeilen am besten für Ihre Zielgruppe sind. Annehmbare Öffnungsraten liegen zwischen 15% und 25%.

2. Klickrate:

Die Klickrate ist der Prozentsatz der Teilnehmer, die auf einen Link in Ihrer E-Mail klicken. Die Überprüfung dieser Klickrate gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie bereit Ihre Abonnenten sind auf Ihre Mail hin weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Steigern Sie Ihre Klickrate:

Erstellen Sie überzeugende Inhalte, die Ihre Teilnehmer zum Handeln inspirieren. Beispielsweise sollten Sie Ihre „Anker-Texte“ (Texte, die einen Link zu Ihrem Angebot, Produkt oder Artikel enthalten) überzeugend und begeisternd verfassen, um den  Leser zum Klicken zu bewegen. Es ist ebenso wichtig, um das Auge des Lesers zu Ihrem Aufruf zum Handeln zu bewegen. Zum Beispiel wirken hier Hervorhebung und Unterstreichung des Textes. Wenn diese Taktiken nicht funktionieren, lohnt sich die erneute Prüfung Ihres Angebots, um sicherzustellen, dass es den maximalen möglichen Wert für Ihre Zielgruppe heraussstellt.

3. Abmelderate:

Die Abmelderate ist der Prozentsatz der Empfänger, die Ihre E-Mails abbestellt haben. Dieses genau zu verfolgen ermöglicht es Ihnen zu sehen, wie relevant Ihr E-Mail-Marketing für Ihre Kunden, Interessenten und Zielgruppen ist und wie diese sich engagieren.

Reduzieren Sie Ihre Abmelderate:

Es ist eine gute Möglichkeit zu überprüfen wie interessiert Ihre Abonnenten an Ihren Inhalten sind. Wenn Ihre Abmelderate besonders hoch ist, müssen Sie untersuchen, wie Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser durch die Schaffung kontextrelevanter E-Mails auf der Grundlage ihrer Bedürfnisse und Wünsche zurückgewinnen. Eventuell ist aber der Inhalt völlig in Ordnung, aber Sie verärgern Ihre Abonnenten durch das Versenden zu vieler E-Mails. Ein guter Weg, um den wahren Grund, warum Ihre Abonnenten Sie verlassen, heraus zu finden, ist eine Frage hinzuzufügen oder eine sehr kurze Befragung, welche die Abonnenten ausfüllen können, wenn sie Ihren „Abmeldeknopf“drücken. Die Antworten sollten Ihnen eine Lösung aufzeigen.

4. Konvertierungsrate:

Die Konvertierungsrate ist der  Anteil der Menschen, die in Ihrer E-Mail einen Link angeklickt haben, um damit ein weiteres Ziel zu erreichen, oder ein Formular ausgefüllt haben und weitere Informationen übermittelten. Dies ist das entscheidende Ziel: Messen, wie effektiv Sie Ihre Abonnenten und Leser überzeugen, um die ultimative Aktion für Ihre Leser erzielt zu haben.

Verbessern Sie Ihre Konvertierungsrate:

Um Ihre Konvertierungsrate zu verbessern, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass Ihre Abonnenten sich durch Ihr Angebot klicken. Um dies zu tun, können Sie die Tipps, wie  in Punkt zwei dieses Artikels beschrieben, verfolgen. Der zweite Faktor, der Ihre Konvertierungsrate beeinflusst, ist die Gestaltung und die Inhalte der Zielseite, auf die Sie Ihre Abonnenten senden. Zum Beispiel, wenn Sie Ihre Leser zu einem Formular senden, sollte es schnell und einfach auszufüllen sein und sollte so wenige Pflichtangaben wie möglich enthalten. Ihre Zielseite sollte visuell ansprechend sein und muss klar das gewünschte Ziel für den Leser aufzeigen.

Wie die  richtige Metrik Ihrem Vertrieb helfen kann

Ihre E-Mail-Metriken können den Vertriebsprozess vereinfachen. Zum Beispiel können Sie durch das Verständnis und die Interpretation der korrekten E-Mail-Metriken mehr qualifizierte Anfragen  zu Ihrem Vertriebsteam leiten. Sie haben Interessentenlisten, die nach dem Empfang der E-Mail bestimmte Aktionen abgeschlossen haben, welche zu einem bestimmten Ziel Ihres Angebots geführt worden sind.  Es ist wichtig, dass Ihr Vertriebsteam diese Interessenten nachfasst.

 

 

Verwandte Beiträge

Chat starten
Chat starten
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen, Anmerkungen oder Kommentaren.
Verbinden...
Aktuell ist online keine Berater*in verfügbar. Hinterlassen Sie eine Nachricht und wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Unsere Berater*innen sind aktuell überlastet ;-). Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
:
:
:

Die mit diesem Formular gesammelten Daten werden verwendet, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Sie haben Fragen?
:
:

Die durch das Chat-Formular gesammelten Daten werden verwendet, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Der Chat wurde beendet.
War diese Konversation nützlich? Bewerte diese Chat-Sitzung.
Gut Schlecht